Gruppenbild

Vielen Dank!

 

BIG hieß das im Mai/Juni präsentierte Musical der AuerVoices, der Jugendchor der Liedertafel Au i. d. Hallertau und groß waren nicht nur die neun Vorstellungen in der Hopfenlandhalle Au, sondern groß ist auch die Spendensumme, die am 06. Oktober übergeben werden konnte.

Vor über 2 Jahren startete das Musical Projekt für die noch jungen Organisatoren, die sich wahrlich Großes vorgenommen hatten. Nachdem ein Musical gefunden war gab es bereits im April 2017 ein Casting für Erwachsene und Kinder aus dem ein 23 köpfiges Erwachsenen- und ein 35 köpfiges Kinderensemble entwuchs. Begleitet wurde das Ensemble von einem 18 Mann starken Orchester. Insgesamt waren so über 130 Personen ehrenamtlich am Projekt beteiligt. Über ein Jahr Proben, Zeit und Aufwand haben sich letztlich gelohnt. Mit über 4000 Zuschauern konnten die AuerVoices als eine der ersten großen Aufführung des Musicals „BIG“ in Deutschland einen grandiosen Erfolg verbuchen. Grundstein des Erfolgs sind der Rückhalt der Liedertafel Au e.V., der Gemeinde und natürlich auch der Sponsoren und Eltern.

Das gesamte Team um das Musical „BIG“ durfte einen Scheck mit der stolzen Summe von über 29.000 € an die Vertreterin der Organisation Sternstunden e.V. übergeben, welche diesen unter Applaus mit großer Freude annahm, denn „solche Summen sind auch für Sternstunden sehr selten“. 1.500 € davon gehen zudem an den Verein „I Plant A Tree“, der sich dem „Aufbäumen fürs Klima“ verschrieben hat. Mit dieser Summe werden insgesamt 500 Bäume durch den Verein gepflanzt.

Ebenfalls vor Ort war der Auer Bürgermeister Karl Ecker, der das Musical als Vorzeigeprojekt für gelungene kulturelle und gesellschaftliche Arbeit sieht und es als Höhepunkt für die gesamte Marktgemeinde Au betitelte. Das junge Organisationsteam wollte stets Vorbild sein, denn Musik verbindet Generationen und die AuerVoices haben gezeigt, dass man in einer Gemeinschaft viel erreichen kann. Daran sollen an der Hopfenlandhalle ab sofort ein Gedenkstein, sowie ein eigens gepflanzter Trompetenbaum erinnern. Ein Zeichen dafür, dass Kultur lebt und Gutes tut.